Nr. 51/17. November 2003

Dr. Martin Zenke nimmt Ruf auf C4-Professur in Aachen an


Prof. Dr. Martin Zenke (Copyright: MDC)

Prof. Dr. Martin Zenke (Copyright: MDC)

Der Zellbiologe Dr. Martin Zenke vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch hat jetzt einen Ruf auf die C4-Professur für Zellbiologie und als Direktor am Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technologie am Universitätsklinikum der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen angenommen und dort seine Arbeit aufgenommen.

Prof. Zenke war 1995 vom Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (Institute of Molecular Pathology, IMP) in Wien (Österreich) an das MDC gekommen. Dort leitete er die Forschungsgruppe „Molekulare Zellbiologie hämatopoetischer (blutbildender) Zellen”. Er erforschte vor allem die Entwicklung blutbildender Stammzellen sowie die molekularen Schalter, die bestimmen, wie aus einer Stammzelle eine spezialisierte Körperzelle wird. Erst kürzlich entdeckte er den Steuerungsmechanismus, der aus einer Blutstammzelle eine bestimmte Immunzelle (Langerhans-Zelle) macht. An der RWTH in Aachen wird Prof. Zenke weiter an den molekularen Schaltern adulter Stammzellen arbeiten und erforschen, wie diese gezielt gesteuert werden können. Ziel ist, künftig bestimmte, spezialisierte Körperzellen für neue Therapien zu erhalten.

Das Helmholtz Institut für Biomedizinische Technologie ist Teil der Arbeitsgemeinschaft Helmholtz Institut der RWTH, in der die medizinische Fakultät, die naturwissenschaftliche Fakultät sowie die Fakultäten für Maschinenbau und Elektrotechnik gemeinschaftlich interdisziplinäre Forschung betreiben. Das beinhaltet Grundlagenforschung wie auch klinische und medizintechnische Forschung und Entwicklungsarbeit. Dieses nach Aussage der RWTH bisher in Deutschland einzigartige Forschungs- und Entwicklungskonzept trage der modernen biomedizinischen Forschung und den in Aachen traditionell etablierten technischen Fächern Rechnung und stärke nachhaltig das biomedizinische Forschungsprofil der Hochschule.

 

Barbara Bachtler
Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
Fax:  +49 (0) 30 94 06 - 38 33

e-mail: presse@mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de/de/news

 

Weitere Informationen