Molekulare Epidemiologie

Gruppenleiter

Prof. Dr. Tobias Pischon

42-52: Experimental and Clinical Research Center

Raum 2125

Tel. 4563

Fax. 4576

Contact


Sekretariat

Marit Kanter

47: Experimental and Clinical Research Center

Raum 2123

Tel. 4570

Fax. 4576

Contact


Die Arbeitsgruppe Molekulare Epidemiologie am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch untersucht die Beziehung zwischen Lebensstil-, Umwelt-, metabolischen und genetischen Faktoren mit dem Risiko chronischer Erkrankungen auf Populationsebene. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erfassung von molekularen Markern, die mit dem Krankheitsrisiko in Beziehung gesetzt werden, um eine präzise und akkurate Abschätzung von Exposition, intermediären Veränderungen oder frühzeitiger Krankheitsentwicklung zu ermöglichen. Die Ziele sind, einen Beitrag zum Verständnis grundlegender Mechanismen der Krankheitsentstehung zu leisten, die Prädiktion von Erkrankungen zu präzisieren, und die Identifikation von Personen mit hohem Krankheitsrisiko sowie die Quantifizierung von Interventionseffekten zu verbessern, mit der Vision, durch gezielte Prävention das Risiko chronischer Krankheiten zu vermindern.

 Die Arbeitsgruppe koordiniert das Cluster Berlin-Brandenburg der Nationalen Kohorte, einer prospektiven Kohortenstudien zur Untersuchung von Risikofaktoren von häufigen chronischen Erkrankungen in Deutschland.

Neues Buch publiziert:

Tobias Pischon, Katharina Nimptsch (Hrsg.):
Obesity and Cancer
Buchreihe: Recent Results in Cancer Research (208)
Springer International Publishing Switzerland 2016
ISBN 978-3-319-42540-5