Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

Mission

Das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislaufforschung (DZHK) bringt außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und die Universitätsmedizin zusammen, um Voraussetzungen dafür zu schaffen, Innovationsprozesse in der kardiovaskulären Forschung zu initiieren, die sich in einer besseren Versorgung der Bevölkerung niederschlagen. Es wurde als eins von sechs Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) und im Dezember 2011 als Verein gegründet.

Durch eine enge Vernetzung von Grundlagenforschung und klinischer Forschung sollen neue Forschungsergebnisse möglichst schnell den Patienten verfügbar zu machen und Therapien sowie die Diagnostik und Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen voranzutreiben.

Im Fokus des DZHK steht die Erforschung von drei Hauptthemen, die besonders wichtig für Patienten und für das Gesundheitssystem sind: 

  • Prävention und Therapie des Herzinfarkts 
  • Prävention und individualisierte Therapie der Herzschwäche
  • Prävention des plötzlichen Herztodes

 

Förderung des DZHK

Die finanzielle Ausstattung des DZHK erfolgt nach dem Helmholtz-Förderschlüssel in einer 90:10 Förderung von Bund und den jeweiligen Sitzländern der DZHK-Partner.

Das Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) ist seit dem Haushaltsjahr 2011 ermächtigt, aus den durch das BMBF erhaltenen institutionellen Zuwendungsmitteln anteilig Mittel an die DZHK-Partner und externe Kooperationspartner als Letztempfänger der Zuwendung für die Zusammenarbeit unter dem Dach des DZHK weiterzuleiten.

Die Weiterleitung des Bundesanteils durch das MDC erfolgt ausschließlich als Projektförderung über privatrechtliche Zuwendungsverträge. Die Ausschüttung des 10%igen Länderanteils erfolgt über die Sitzländer der jeweiligen DZHK-Partner in direkter Förderung.

Die administrative Abwicklung der Mittelweiterleitung erfolgt über die beim administrativen Vorstand des MDC angesiedelte Stabsstelle „Fördermittelmanagement“.

 

Fördermittelmanagement (FMM) am MDC

Das Fördermittelmanagement (FMM) als Teil des MDC ist mit der administrativen Umsetzung der DZHK-Förderung betraut.

Fördermittelmanagement am MDC