Messung von Handgreifkraft, Fitness und körperlicher Aktivität

Die Handgreifkraft wird an beiden Händen mit einem Dynamometer (Handkraftmesser) gemessen, welches nach Aufforderung so kräftig wie möglich zusammengedrückt werden soll. Dadurch kann die maximale Greifkraft ermittelt werden.

Der Fahrradergometer-Test dient der Bestimmung der körperlichen Fitness. Dabei werden  die Probanden durch eine systematische, stufenförmige Erhöhung der Tretleistung in einen Zustand submaximaler Auslastung (85% der maximalen Leistung) geführt. Gemessen wird die Entwicklung der Herzfrequenz.

Zur Messung der körperlichen Aktivität wird im Studienzentrum ein Sensor (Akzelerometer) angelegt. Der kleine, am Körper getragene wasserdichte Sensor misst über die Dauer von 7 Tagen die Beschleunigungskräfte, die bei Bewegungen auftreten.

Zurück  Home  Weiter