Gewinnung von Bioproben

Bei allen Studienteilnehmern werden Bioprobenproben gesammelt (Blut, Urin, Speichel, Stuhl, Nasenabstrich). Die Blutabnahme erfolgt aus einer Vene in der Armbeuge. Ein Teil des Blutes jedes Probanden wird direkt im Labor analysiert. Die restlichen Bioproben werden tiefgekühlt aufbewahrt, um auch später noch Untersuchungen durchführen zu können.

Zusätzlich werden die Teilnehmer eine Urinprobe gebeten. Zur Gewinnung einer Speichelprobe werden die Teilnehmer gebeten, für 1-3 Minuten auf einem Paraffinkügelchen (Wachskugel) zu kauen, um die Speichelproduktion anzuregen.

Die Stuhlprobe entnehmen die Teilnehmer vor dem Besuch im Studienzentrum zu Hause. Dafür werden vor dem Besuch im Studienzentrum eine Anleitung und ein kleines Gefäß zugeschickt.

Zur Gewinnung von Nasensekret werden mit einem speziellen Tupfer die rechte und linke Nasenhöhle abgestrichen.

Zurück  Home  Weiter