Magnetresonanz-Tomographie (MRT)

MRT ist die Abkürzung für Magnetresonanztomographie, auch Kernspintomographie genannt. Die MRT ist eine bildgebende Methode, welche mit Hilfe von Magnetfeldern kontrastreiche, hochaufgelöste Schnittbilder des Körpers erzeugt. Es wird keine Röntgenstrahlung eingesetzt. Es wird auch kein Kontrastmittel verwendet. Es werden einheitliche, vorher festgelegte Untersuchungen durchgeführt. Dabei werden Gehirn, Lunge, Bauchraum, Herz, Gefäße, Wirbelsäule und Hüftgelenke dargestellt.

Zurück  Home  Weiter