Zeitzeugen

Unsere Zeitzeugen haben die Entstehung des MDC miterlebt und mitgestaltet. In unseren Interviews erzählen Detlev Ganten, Jens Reich, Walter Birchmeier, Gudrun Erzgräber und Heinz Bielka, was sie bewegt hat und was sie bewegt haben.

Kurzbiographien der Zeitzeugen

 

Kurzbiographien

Prof. Dr. Detlev Ganten war Gründungsdirektor des MDC, das er ab 1991 aufbaute und anschließend über zehn Jahre lang leitete. Er wurde 1941 in Lüneburg geboren. 2004 wurde er an die Spitze des Vorstands der Charité Berlin berufen, die er bis 2008 leitete.

Der Arzt und Molekularbiologe Prof. Jens Reich arbeitet seit 1968 in Berlin-Buch. Von 1992 bis zu seiner Emeritierung 2004 war er Forschungsgruppenleiter in der medizinischen Genomforschung des MDC. Heute ist er als Ombudsmann am MDC tätig. 1939 wurde er in Göttingen geboren und setzte sich in den 1980er Jahren maßgeblich für die Bürgerrechtsbewegung in der DDR ein.

Prof. Walter Birchmeier hat das MDC von 2004 bis 2009 geleitet. Der Zellbiologie wurde 1943 in Würenlingen (Schweiz) geboren und ist seit 1993 Forschungsgruppenleiter am MDC.

Dr. Gudrun Erzgräber ist Physikerin und war von 1996 bis 2008 Geschäftsführerin der vom MDC gegründeten BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch. Sie wurde 1939 in Eberswalde geboren und forschte ab 1968 in Berlin-Buch. 1987 wurde sie stellvertretende Direktorin des Zentralinstituts für Molekularbiologie.

Der Krebsforscher und Molekularbiologe Prof. Dr. Heinz Bielka war bis zu seiner Emeritierung 1995 am MDC tätig. Er wurde 1929 in Gersdorf bei Görlitz geboren und war von 1965 bis 1981 Direktor des Bucher Akademieinstituts für Zellphysiologie. Von 1982 bis 1991 war er stellvertretender Direktor des Zentralinstituts für Molekularbiologie der Akademie der Wissenschaften der DDR.