Stock Photo newspapers

100 Millionen für Forschungscampus Berlin-Buch

Mehr als 100 Millionen Mark werden in den kommenden drei Jahren in den Ausbau des Biomedizinischen Forschungscampus Berlin-Buch investiert. Das gab Prof. Detlev Ganten, Stiftungsvorstand des auf dem Bucher Campus gelegenen Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch, auf dem ersten Neujahrsempfang des 1992 gegründeten Forschungszentrums bekannt.

Dem MDC und der Biomedizinischen Forschungscampus GmbH war es im vergangenen Jahr gelungen, mehrere Millionen Mark an Fördermitteln von der Europäischen Union und dem Berliner Senat für den Neubau eines Laborgebäudes einzuwerben. In das Gebäude mit rund 2 400 Quadratmetern Nutzfläche, das voraussichtlich Mitte 1998 fertiggestellt sein wird, sollen kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Bereich der Biotechnologie einziehen. In dem Ende der zwanziger Jahre in Berlin-Buch errichteten Bau des ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Instituts für Hirnforschung entstehen zur Zeit 3800 Quadratmeter Labor- und Büroräume für derartige Firmen. Vorgesehen sind außerdem der Neubau eines Tierhauses des MDC sowie ein Laborgebäude für das Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie, das von Berlin-Friedrichsfelde nach Berlin-Buch ziehen wird.

Auf dem rund 32 Hektar großen Campus befinden sich neben dem MDC als Einrichtung der Grundlagenforschung zwei Kliniken des Virchow-Klinikums der Humboldt-Universität zu Berlin - die Robert-Rössle-Krebs-Klinik und die Franz-Volhard-Herz-Kreislauf-Klinik - sowie Berlins einziger biomedizinischer Technologiepark. Insgesamt arbeiten auf dem Biomedizinischen Forschungscampus Berlin-Buch rund 1500 Wissenschaftler, Universitätskliniker und Firmengründer eng zusammen.

An dem Empfang in Berlin-Buch nahmen rund 250 Gäste aus Wissenschaft, Forschung, Medizin, Politik und Kunst teil.

 

Barbara Bachtler
Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Robert-Rössle-Straße 10
13122 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
Fax:  +49 (0) 30 94 06 - 38 33
e-mail: presse@mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de