Stock Photo newspapers

Orkan "Kyrill" löst Fassadenverkleidung des Max Delbrück Communications Center - Menschen kamen nicht zu Schaden - Neujahrsempfang findet statt

In der Nacht zum Freitag hat der Orkan „Kyrill“ auch auf dem Campus Berlin-Buch seine Spuren hinterlassen. Er riss die rote Fassadenverkleidung des Max Delbrück Communications Center (MDC.C) herunter. Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach Schätzungen belaufen sich die Schäden an der Fassade auf rund 160 000 Euro. Sie bestand aus sehr leichtem aufgeschäumten mineralischen Dämmstoff, der mit roter Farbe verputzt worden war.

Der Neujahrsempfang des Campus Berlin-Buch und das

anschließende Konzert mit dem amerikanischen Jazzpianisten Richie Beirach wird

wie vorgesehen am Nachmittag im MDC.C. stattfinden. Die Besucher werden nur

über den Eingang eines danebenliegenden Gebäudes zu der Veranstaltung gelangen.

Das Tagungszentrum, das Max Delbrück Communications Center

(MDC.C), war Ende November 2001 nach rund eineinhalbjähriger Bauzeit eingeweiht

worden. Es war für rund 7,9 Millionen Euro errichtet worden.

Der Orkan „Kyrill“ hat in der Nacht zum Freitag die Fassadenverkleidung des Tagungszentrums des Max-Delbrück-Centrums heruntergerisssen. Der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 160 000 Euro. (Photo: Uwe Eising/Copyright: MDC)

Barbara Bachtler

Pressestelle

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Robert-Rössle-Straße 10

13125 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96

Fax:  +49 (0) 30 94 06 - 38 33

e-mail: presse@mdc-berlin.de

http://www.mdc-berlin.de/ueber_das_mdc/presse/index.htm

Weitere Informationen