Header Bild Mueller Dechend

AG Müller/Dechend

Hypertonie-vermittelter Endorganschaden

Profil

Wir fokussieren uns mit unserem translationalen Forschungsansatz auf die Kommunikation zwischen Immunzellen, der Vaskulatur und Endorganen, die von Hypertonie betroffen sind, indem wir Tiermodelle, In-vitro-Analysen und klinische Studien am Menschen kombinieren.

Die Hauptinteressen der AG sind das Renin-Angiotensin-System, das Immunsystem und wie beide Systeme Hypertonie bedingte Endorganschäden verursachen.

In jüngste Arbeiten haben wir das Konzept erweitert, wie Umweltfaktoren (z.B. eine hohe Salzaufnahme) das Mikrobiom, Immunzellen, Endorgane sowie Autoimmunität beeinflussen. Mit unserem translationalen Ansatz fokussieren wir uns in erster Linie auf die Plazenta, das Herz und die Nieren.

Wir kooperieren sehr eng mit Wissenschaftlern am MDC und klinischen Forschern der Charité. Hierdurch ist die AG gerade für junge Kliniker und Medizinstudenten ein exzellenter Startpunkt, um eine Karriere in der experimentellen und klinischen kardiovaskulären Forschung zu beginnen.

Weitere Informationen zu unseren Forschungsprojekten finden Sie auf der englischen Seite.

Der Standort unserer Arbeitsgruppe befindet sich auf dem Campus Buch (siehe Lagepläne):

Lageplan Campus Buch

Lageplan ECRC

Team

Veröffentlichungen

Studien

Die Forschungsgruppe Müller/Dechend am Experimental & Clinical Research Center (ECRC) des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin und der Charité Campus Buch führt verschiedene klinische Studien durch, für die Teilnehmer gesucht werden.

Untersuchung zur Immunzell-Tophoblasten-Interaktion im Zusammenhang mit Schwangerschaftserkrankungen (Berlin-Brandenburg-Pregnancy Cohort)

 

Sehr geehrte Schwangere,

die Forschungsgruppe Müller/Dechend am Experimental & Clinical Research Center (ECRC) des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin und der Charité Campus Buch untersucht die Entstehung und die Folgen von Bluthochdruckerkrankungen. Ein Forschungsgebiet davon bildet die Schwangerschaftserkrankung Präeklampsie. Bei dieser Erkrankung kommt es während der Schwangerschaft zu einem plötzlichen Anstieg des Blutdruckes einhergehend mit einer Eiweißausscheidung in den Urin.

Zur Erforschung von Faktoren und deren Einfluss auf die Erkrankung möchten wir Zellen, Zellfragmente und weitere Bestandteile des Blutes analysieren. Des Weiteren sollen Erkenntnisse aus einem allgemeinen Gesundheits-Check gewonnen werden. Hierdurch versprechen wir uns wichtige Einblicke in die Entstehung der Präeklampsie und den generellen Verlauf einer Schwangerschaft zu erlangen.

Wir würden Sie gerne zur Teilnahme an einer Studie einladen. Diese sieht eine Blutentnahme und einen allgemeinen Gesundheits-Check zu 3 verschiedenen Zeitpunkten während der Schwangerschaft vor.

Studienablauf

Teilnehmen können alle schwangeren Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren. Für die Teilnahme wird eine angemessene Aufwandsentschädigung gezahlt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Kontakt: Heike Schenck

Telefon: 030 450540 565

E-Mail: ecrc-schwangerschaftsstudie@charite.de

            Stichwort: Schwanger

Untersuchung des Myokards mittels Kardio-MRT an Patientinnen nach Präeklampsie (Pilot-Studie) (Post-Pregnancy Cardio 1)

 

Die Forschungsgruppe Müller/Dechend am Experimental & Clinical Research Center (ECRC) des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin und der Charité Campus Buch untersucht die Entstehung und die Folgen von Bluthochdruck. Ein Forschungsgebiet davon bildet die Schwangerschaftserkrankung Präeklampsie. Bei dieser Erkrankung kommt es während der Schwangerschaft zu einem plötzlichen Anstieg des Blutdruckes einhergehend mit einer Eiweißausscheidung in den Urin. Nach einer präeklamptischen Schwangerschaft haben Mutter und Kind im späteren Leben ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ursachen hierfür sind noch nicht vollständig untersucht und die krankhaften Veränderungen des Herzens bei Frauen nach präeklamptischer Schwangerschaft nicht grundlegend charakterisiert.

Wir möchten Sie gerne einladen, unser Forschungsprojekt zu unterstützen und an dieser Studie teilzunehmen.

Ziel unserer Studie ist die kardiologische Charakterisierung, insbesondere des Herzmuskels (Myokards), von Frauen nach präeklamptischer und Frauen mit normal verlaufender Schwangerschaft. Hierzu werden einige funktionelle Tests (kardiologischer Gesundheits-Check), eine Magnetresonanztomographie (MRT)-Untersuchung sowie eine Echokardiographie durchgeführt. Insgesamt sieht unsere Studie zwei Termine in Berlin-Buch und einen am Charité-Campus Virchow in Berlin-Wedding vor.

Studienablauf

Teilnehmen können Frauen, die mit der Diagnose Präeklampsie oder einer normal verlaufenden Schwangerschaft in den letzten 20 Jahren ein Kind zur Welt gebracht haben und im Alter zwischen 18 und 50 Jahren sind. Für die Teilnahme wird eine angemessene Aufwandsentschädigung gezahlt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Kontakt: Heike Schenck

Telefon: 030 450540 565

E-Mail: ecrc-schwangerschaftsstudie@charite.de

            Stichwort: Cardio

Untersuchung zur Immunophänotypisierung im Zusammenhang mit Bluthochdruck- und Diabeteserkrankungen

 

Freiwillige Blutspender gesucht!

Wir suchen für eine Studie gesunde Männer und Frauen zwischen 18 und 70 Jahren, die bereit sind sich unter ärztlicher Kontrolle 90 ml Blut entnehmen zu lassen. Aus dem Blut sollen Immunzellen isoliert und charakterisiert und in verschiedenen Zellkulturtests eingesetzt werden. Es wird eine angemessene Aufwandsentschädigung angeboten.

Bei Interesse wird den Probanden ein Einblick in die Analyseverfahren und die Forschung im Allgemeinen sehr gerne gewährt.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte bei:

Kontakt: Dr. Andras Balogh

Telefon: 030 450540 558

E-Mail: Andras.Balogh@mdc-berlin.de

 

Bild Dechend und Müller

Prof. Dr. Dominik N. Müller

PD Dr. Ralf Dechend

Gruppenleiter

 

Kontakt

 

Prof. Dr. Dominik N. Müller

+49 30 450540286

dominik.mueller@mdc-berlin.de

42-52: Experimental and Clinical Research Center
Room 2634

 

 

PD Dr. Ralf Dechend

+49 30 450540301

ralf.dechend@charite.de

42-52: Experimental and Clinical Research Center
Room 2625

 

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC)
Robert-Rössle-Str. 10
13092 Berlin, Germany