MDC Mission

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) betreibt biomedizinische Grundlagenforschung mit dem Ziel, die molekularen Grundlagen von Krankheit und Gesundheit zu verstehen und diese Erkenntnisse auf möglichst direktem Weg in die klinische Anwendung zu bringen. Dabei geht es um Diagnostik und Therapie ebenso wie um die Prävention von Krankheiten.

Research Highlights

Insulinempfindliches Fett treibt Übergewicht

Die Stoffwechselbalance im Fettgewebe wird durch das Protein SORLA mitbestimmt. Liegt es im Übermaß vor, werden Fettzellen überempfindlich gegenüber Insulin und bauen weniger Fett ab. Diesen neuen Zusammenhang haben MDC-Forscher entdeckt. Zuvor war SORLA für seine schützende Funktion bei Alzheimer bekannt.

Mehr

Personalisierte Medizin: T-Zellen gegen Krebs

Beim Krebs hört eine Körperzelle auf, nach den Regeln des Zellzyklus zu spielen, und teilt sich unkontrolliert. Der Grund dafür sind Mutationen, die häufig zu Fehlern in den Kontrollmechanismen für die Zellteilung führen. Die mutationsspezifische T-Zelltherapie, an der mehrere Wissenschaftler-Teams des MDC und der Charité forschen, nimmt diese Fehler im Genom ins Visier, um Tumoren […]

Mehr

Weitere Research Highlights



Nachrichten

Yasuyuki Fujita hilft Zellen beim Erkennen bösartiger Nachbarn

MDC-Alumnus Professor Yasuyuki Fujita hat einige gute Ratschläge, wie man den Sprung vom Postdoc zum PI bewältigt. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit der Interaktion von Krebszellen mit ihren Nachbarzellen.

Mehr

Die Diversität des MDC als Chance für organübergreifende Forschung

Am 13. Juli 2016 feierte das MDC offiziell die Übernahme des Amtes von Prof. Dr. Martin Lohse als Vorstandsvorsitzendem und Wissenschaftlichem Vorstand des MDC. Neben Redebeiträgen von Gästen aus Politik und Forschung gab es einen Empfang in herzlicher Atmosphäre.

Mehr

Besser riechen dank „Zeitschaltung“ im Gehirn

Ähnliche Gerüche werden bei der Reizverarbeitung im Gehirn durch subtil modulierte Signale auseinandergehalten. Dafür sind Nervenzellen mit hemmenden Eigenschaften wichtig, wie jetzt Hirnuntersuchungen und Verhaltensstudien an Mäusen gezeigt haben.

Mehr

Weitere Nachrichten bei MDC Insights