MDC Mission

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) betreibt biomedizinische Grundlagenforschung mit dem Ziel, die molekularen Grundlagen von Krankheit und Gesundheit zu verstehen und diese Erkenntnisse auf möglichst direktem Weg in die klinische Anwendung zu bringen. Dabei geht es um Diagnostik und Therapie ebenso wie um die Prävention von Krankheiten.

25 Jahre MDC

MDC 25

Research Highlights

Darmbakterien reagieren empfindlich auf Salz

Nature-Studie zeigt: Kochsalz reduziert die Zahl bestimmter Milchsäurebakterien im Darm. Dies wirkt sich auf Immunzellen aus, die Autoimmunerkrankungen und Bluthochdruck mitverursachen. Probiotika milderten die Krankheitssymptome bei Mäusen.

Mehr

Die Logistik der Boten-RNA in den Nervenzellen

Wie Proteine innerhalb einer Zelle verteilt sind, ist entscheidend für deren Funktion. Das gilt besonders für Neuronen. Es beeinflusst die Entwicklung der Nervenzellen und sogar Lernen und Gedächtnis. Ein Team um Marina Chekulaeva hat erstmals systematisch analysiert, wie es zu der Lokalisierung kommt. Ihre Studie erschien in Nature Communications.

Mehr

Weitere Research Highlights



Nachrichten

Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt

Die weltweit größte Allergie-Studie zeigt, dass das Risiko für Neurodermitis, Heuschnupfen, und Asthma meist gemeinsam vererbt wird. Konsortium mit Forschungsgruppe von MDC/Charité publiziert in „Nature Genetics“.

Mehr

Mit Antisense Herpesinfektionen verstehen

Das Forschungsteam von Prof. Markus Landthaler am MDC hat gemeinsam mit Kooperationspartnern entdeckt, dass ein Herpesvirus die Produktion von mehr als 1.000 „Antisense“-Transkriptionen in infizierten Zellen auslöst. Dies weist auf einen bisher unbekannten Mechanismus hin, der es Viren ermöglicht, die zelluläre Abwehr außer Gefecht zu setzen.

Mehr

Botenstoff kurbelt überschießende Bildung von Bindegewebe bei Herzerkrankungen an

Eine Ursache der Herzschwäche ist die überschießende Bildung von Bindegewebe. Ein internationales Forschungsteam hat nun einen spezifischen Ansatzpunkt für eine neue Therapie gefunden: den Botenstoff Interleukin 11. Die Studie ist jetzt in „Nature“ erschienen.

Mehr

Weitere Nachrichten bei MDC Insights