MDC Mission

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) betreibt biomedizinische Grundlagenforschung mit dem Ziel, die molekularen Grundlagen von Krankheit und Gesundheit zu verstehen und diese Erkenntnisse auf möglichst direktem Weg in die klinische Anwendung zu bringen. Dabei geht es um Diagnostik und Therapie ebenso wie um die Prävention von Krankheiten.

25 Jahre MDC

MDC 25

Research Highlights

Alessandro Prigione: Ein Modell seltener Krankheiten

Der Wechsel von der Mitochondrien-Forschung zur Stammzellbiologie bot Alessandro Prigione ganz neue Perspektiven. Sein stammzellbasiertes Modell für mitochondriale Erkrankungen zeigt nun erste Erfolge.

Mehr

Algorithmen führen durchs Datendickicht biologischer Systeme

Uwe Ohler und sein Forschungsteam vom MDC schlagen mit Hilfe von Algorithmen und mathematischen Modellen eine Schneise in den Dschungel biologischer Abhängigkeiten.

Mehr

Weitere Research Highlights



Nachrichten

Leberzellen in der Identitätskrise könnten Diabetikern helfen

Leberzellen lassen sich durch die Aktivierung eines einzigen Gens zu Vorläuferzellen der Bauchspeicheldrüse umprogrammieren, wie eine neue Arbeit von Francesca Spagnoli zeigt. Eine Zelltherapie für Diabetes-Patienten rückt damit näher.

Mehr

Bits, Bytes und Bakterien: Systembiologie-Woche am MDC

Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland nahmen diese Woche an der MINT-Excellence-Akademie „Systembiologie“ am MDC teil und lernten, wie Wissenschaftler biologische Vorgänge modellieren.

Mehr

Herzspezialistin Suphansa Sawamiphak leitet neue Junior-Forschungsgruppe am MDC

Die erste neue Forschungsgruppe des Jahres 2017 am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) hat ihre Arbeit aufgenommen: Dr. Suphansa Sawamiphak und ihr Team untersuchen, welche Rolle Makrophagen beim Herzinfarkt spielen.

Mehr

Weitere Nachrichten bei MDC Insights