Colorful shapes

Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion

Am Max Delbrück Center fühlen wir uns den Grundsätzen der Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration verpflichtet. Unser Ziel ist es, eine Organisationskultur zu schaffen, die die Einzigartigkeit jeder*s Einzelnen würdigt und unterschiedliche Perspektiven, Hintergründe und Erfahrungen berücksichtigt. Wir wollen einen Raum schaffen, in dem sich jede*r wertgeschätzt fühlt und frei ist, sich selbst zu verwirklichen. Darin sehen wir nicht nur unsere Verantwortung, sondern auch eine besondere Stärke.

Vielfalt verstehen wir als die Vielzahl der Perspektiven und Fähigkeiten, die durch individuelle Hintergründe, Erfahrungen und Persönlichkeitsmerkmale entsteht.

Gleichstellung bedeutet für uns die gleichen Verwirklichungschancen für alle Mitarbeitenden, d.h. für alle gleichermaßen die Möglichkeiten sichern zu Teilnahme, Mitwirkung und individueller Weiterentwicklung.

Inklusion ist für uns die aktive Gestaltung unserer Organisation, um für alle eine wertschätzende, sichere, respektvolle Arbeitsumgebung zu schaffen mit voller Zugehörigkeit und Zugänglichkeit für alle Mitarbeitenden.

Das Max Delbrück Center gehört seit September 2023 zu den Unterzeichnern der Charta der Vielfalt und verpflichtet sich mit der Unterzeichnung zu einer Organisationskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Den vollständigen Text finden Sie im Charta-Dokument. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Charta der Vielfalt.

Kulturelle Vielfalt

Die kulturelle Vielfalt ist einer der am meisten geschätzten Aspekte unserer Gemeinschaft. Unser sehr internationales Umfeld umfasst Mitglieder aus über 70 Nationen und schafft eine dynamische und kreative Atmosphäre, die das interkulturelle Miteinander, gemeinsame Engagement und die Mitwirkung jedes Einzelnen ermutigt. 

Um einen möglichst angenehmen Übergang in das neue Arbeits- und Lebensumfeld am MDC zu ermöglichen, bieten wir unseren internationalen Kolleginnen und Kollegen umfangreiche Unterstützung an, darunter die Dienste unseres Welcome and Family Office, informative Einführungsveranstaltungen.

Gleichstellung der Geschlechter und Einbeziehung der sexuellen Identität

Das MDC engagiert sich mit großem Nachdruck dafür, eine Zentrumskultur zu schaffen und zu leben, die auf den Grundsätzen der Gleichstellung der Geschlechter beruht. Wir bemühen uns aktiv, ein Umfeld zu schaffen, das Menschen aller geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Ausdrucksformen willkommen heißt, respektiert und fördert. Wir wollen einen Raum schaffen, in dem sich alle wertgeschätzt fühlen und frei sind, sich selbst zu verwirklichen und ihr volles Potential zu entfalten. Die Prinzipien von Chancengleichheit leiten die Entwicklung unserer Richtlinien, Praktiken und Initiativen, mit dem Ziel, eine sichere, offene und kollegiale Atmosphäre für alle zu schaffen.

Der Gleichstellungsplan (Gender Equality Plan 2021-2027) formuliert Grundlagen, Ziele und Maßnahmen zur Förderung von Chancengleichheit für alle Mitglieder unserer Gemeinschaft, unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität.

Aktive Rekrutierung von Wissenschaftlerinnen soll den Frauenanteil in wissenschaftlichen Führungspositionen erhöhen. Eine Linksammlung soll Mitgliedern von Rekrutierungskommissionen die Recherche nach geeigneten Frauen erleichtern.

Wir tragen gemeinsam die Verantwortung, dass wir allen Mitarbeiter*innen einen Arbeitsplatz frei von Diskriminierung bieten. Um dies zu bekräftigen, ist am 01. Januar 2020 die Leitlinie gegen Diskriminierung, Mobbing und Belästigung in Kraft getreten.

Außerdem empfehlen wir den Leitfaden der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Der Leitfaden zur Verwendung gendergerechter Sprache stellt sicher, dass die Sprache kein Geschlecht, kein soziales Gender und keine Gender-Identität diskriminiert.

Die aktive LGBTQ+-Gemeinschaft am MDC fördert ein starkes Netzwerk von Gemeinschaftsmitgliedern und vielfältigen Verbündeten. Zwei Jahre in Folge wurden äußerst erfolgreiche wissenschaftliche Symposien organisiert, die sich mit dem komplexen Zusammenspiel von Sexualität und Geschlecht in der wissenschaftlichen Gemeinschaft beschäftigten.

Die Gleichstellungsbeauftragte spielt eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Chancengleichheit am Max Delbrück Center. Sie ist aktiv in allen Personal-, Sozial- und Organisationsplanungen, Entscheidungen und Maßnahmen zur Gleichstellung der Geschlechter involviert und bietet wertvolle Unterstützung und Beratung für weibliche und männliche Mitarbeiter*innen gleichermaßen.

 

Gesundheit und Wohlbefinden

Für das MDC ist die Förderung einer gesunden Lebensweise und des Wohlbefindens aller Mitglieder der Gemeinschaft ein zentraler Wert. Unser Ansatz umfasst nicht nur die körperliche und geistige Gesundheit, sondern auch die sozialen Aspekte des Arbeitsumfelds. Das MDC arbeitet mit verschiedenen Einrichtungen auf dem Campus zusammen, um Synergien und kollektives Wohlbefinden anzustreben.

Barrierefreier Zugang, Inklusion und Teilhabe

Wir sind bestrebt, Barrieren abzubauen und Chancengleichheit für alle zu fördern, indem wir eine Kultur der Anteilnahme, des allgemeinen Vertrauens und gegenseitiger Akzeptanz schaffen.

Wie geht eine Wissenschaftskarriere mit Behinderung?

Marion Posselt-Hofmann ist die Vertrauensperson für Schwerbehinderte am MDC. Sie setzt sich für die Rechte von schwerbehinderten Beschäftigten ein und möchte erreichen, dass mehr Menschen mit Handicaps am MDC arbeiten.

Familienfreundliche Lösungen

Wir sind bestrebt, eine Reihe praktischer Lösungen anzubieten, die eine nahtlose Integration von Beruf und Familienleben ermöglichen, wie flexible Arbeitsorganisation, flexible Arbeitszeiten und umfassende Unterstützung bei Kinder- und Altenbetreuung. Seit 2009 ist das MDC außerdem von der Hertie-Stiftung mit dem Zertifikat "Audit Beruf und Familie" ausgezeichnet.

Diskriminierungsfreiheit

Das MDC setzt sich für ein Umfeld ein, das frei von Diskriminierung und Gewalt ist. Um dieses Ziel zu verwirklichen, ist eine Kultur des Respekts, der Integration und Partizipation für alle Mitglieder der Gemeinschaft wesentlich. Zur Stärkung einer respektvollen und wertschätzenden Kommunikation bietet das MDC zahlreiche Beratungs- und Anlaufstellen, an die sich die Mitarbeiter*innen vertrauensvoll wenden können, wenn sie mit zwischenmenschlichen Herausforderungen konfrontiert sind.

Führungskultur

Die Leitlinie für Führung wurden gemeinsam am Max Delbrück Center erarbeitet. Folgende sechs Grundsätze sind darin verankert: 

  • Exzellenz braucht Führung
  • Führung ist Leistung
  • Mut zu Innovation
  • Diversität fördern und divers denken 
  • Vertrauen durch Ehrlichkeit und Wertschätzung
  • Verantwortung übernehmen und verantwortlich handeln.

Die Entwicklung der Leitlinie gehört zum 2020 gestarteten Projekt „Entwicklung und Etablierung einer MDC-Führungskultur“. Die Leitlinie wurde durch den Vorstand verabschiedet.

Aktuelle Meldungen