header_seite/artikel "video" – 1

Videos aus dem MDC

Damit Forschung greifbar und verständlich wird, ist oft mehr nötig als Text. Wir produzieren daher auch Videos zur Wissenschaft am MDC.
© Felix Petermann, MDC

Wissenschaft und Kunst haben viele Gemeinsamkeiten, zumindest in den Augen von Anita Waltho. In der zweiten Folge unserer Serie „LUNCH BREAK“ spricht sie über zellulären Abfall, Kreativität in der Wissenschaft und die Seen Berlin-Brandenburgs.

 

© Felix Petermann, MDC

Ian Erik Stewart gehört zur Kategorie von Forschenden, die auch in ihrer Freizeit nicht gänzlich auf die Arbeit verzichten können. Gemeinsam mit anderen kunstinteressierten Wissenschaftler*innen gründete Stewart EDGE – einen Verein, der die Neurowissenschaften mittels Kunst an die Öffentlichkeit bringt.

 

 

Für seine zukunftsweisende Forschung zu Krebserkrankungen bei Kindern erhält der Forscher und Arzt Dr. Anton Henssen den Nachwuchspreis beim Berliner Wissenschaftspreis 2020. Die Auszeichnung ist am 22. Juli vor dem Roten Rathaus von Berlins Regierenden Bürgermeister verliehen worden.

 

Seit Anfang Juni leitet Fabian Coscia die Nachwuchsgruppe Spatial Proteomics am MDC. Er analysiert mit Hilfe künstlicher Intelligenz das #Proteom von Tumorzellen – also die Gesamtheit aller Proteine, die #Krebszellen produzieren. Diese Methode will er nun im Projekt #MSTARS weiterentwickeln.

 

In Berlin finden coronabedingt derzeit viele Veranstaltungen im Freien statt. Dazu gehören auch die Aktionstage bei der „Wissensstadt Berlin“ auf dem Platz vor dem Roten Rathaus, die dazu einladen, sich über Wissenschaft zu informieren und zum Beispiel bei einer Labor-Olympiade mitzumachen.

 

Hochempfindliche Ultraschallgeräte, hochmoderne Kernspintomographen, keimfreie Klimakammern: Das Präklinische Forschungszentrum des MDC schafft die besten Voraussetzungen für die notwendigen Tierversuche in der medizinischen Forschung, um das Leiden der Tiere so gering wie möglich zu halten und die Zahl der eingesetzten Tiere auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Mit einer neuen Gen-Editing-Technik können Mutationen in Muskelstammzellen korrigiert werden, was den Weg für die erste potenzielle Zelltherapie für genetisch bedingte Muskelkrankheiten ebnet. Das ECRC -Team unter der Leitung von Professor Simone Spuler hat seine Ergebnisse in der Zeitschrift "JCI Insight" veröffentlicht.

 

In diesem Jahr feiert die #Helmholtz-Gemeinschaft den 200. Geburtstag von Hermann von Helmholtz. Unter dem liebevollen Kosenamen #HäkelHermann erkundete jetzt eine gehäkelte Puppe im Helmholtz-Look einige der Mitgliedsinstitute – so auch das #mdcBerlin. Dort ging es in die Labore der AG Junker, die sich mit "Quantitativer Entwicklungsbiologie" auseinandersetzt. Mehr im Video!

 

Für viele Menschen beginnt der Tag mit einem Blick auf den aktuellen Inzidenzwert. Forschende des #mdcBerlin können diesen nun einige Tage im Voraus bestimmen. Alles, was sie dazu brauchen, sind zwei Fläschchen voll Abwasser aus der Berliner Kanalisation. Seit Februar 2021 untersuchen die Wissenschaftler*innen das Berliner Abwasser. Zusammen mit den Berliner Wasserbetrieben (BWB) wollen sie herausfinden, was sich in den Abwasserrohren der Kanalisation tummelt.

Warum dauert es so lange, bis aus Grundlagenforschung eine Therapie wird? Für uns war diese Frage der Ausgangspunkt für einen Film, in dem wir den langen Weg einer Forschung gegen Krebs am MDC nachzeichnen: 

Der lange Atem  – ein Film mit Thomas Blankenstein, Elisa Kieback, Mathias Leisegang, Antonio Pezzutto und Wolfgang Uckert

Weitere Informationen zum Film 

Weitere Videos 

Corona-Forschung am MDC

MDC-Forscher*innen beantworten COVID-19-Fragen.

 

Die Folgen der Gentechnologie und CRISPR/Cas: Wollen wir ewig leben?

Emilia Tikka war 2018 als Artist in Residence am MDC. Ihr Kunstwerk und eine anschließende Konferenz sind in unseren Videos dokumentiert.

Das Ergebnis von Emilia Tikkas Kunstaufenthalt zum Thema Gentechnik am MDC und die Wissenschaft dahinter: das Kunstwerk, ein Mini-Symposium und eine Podiumsdiskussion.

 

Breaking Boundaries

 

Inspirierende Wissenschaftlerinnen am MDC

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung hat im Jahr 2018 Wissenschaftlerinnen begleitet, um einen Einblick in ihre Forschung zu erhalten.

© Berlin Institute of Health

Vorträge am MDC

Immer wieder sprechen hochkarätige Gäste am MDC. Hier sind ihre Vorträge dokumentiert.

Der Vortrag des Nobelpreisträgers Thomas Südhof am MDC

Lange Nacht der Wissenschaften

Zur Langen Nacht der Wissenschaften öffnen wir jedes Jahr unsere Labore. Highlights: Die Wissenschaftsshow "Echt oder Fake" und das Storytelling-Format "The Bear".

 

Unsere Forschung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des MDC geben Einblick in ihre Forschung.

 

Geschichte des MDC

Das Centrum und der Campus stecken voller Geschichte.

Wissenschaft im Centrum: 2019 haben wir feierlich ein neues Haus im Herzen Berlins eröffnet – und haben damit einen zweiten Standort. Der Festakt beginnt mit einer Ansprache von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Mein 9. November

Dreißig Jahre nach der gewaltfreien Revolution und dem Fall der Mauer veröffentlicht das MDC Augenzeugenberichte, Erinnerungen und Reflexionen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Adventskalender

Wissenschaftler*innen des MDC sprechen über ihre Arbeit, ihre Urlaubspläne und Weihnachtsbräuche.