Stock Photo newspapers

C4-Professur an der FU für Dr. Udo Heinemann

Dr. Udo Heinemann vom MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN (MDC) BERLIN-BUCH hat einen Ruf auf die C4-Professur für Proteinkristallographie im Fachbereich Chemie an der Freien Universität (FU Berlin) angenommen. Die Professur für Dr. Heinemann ist eine gemeinsame Berufung zwischen dem MDC, an dem er seit Ende 1993 als Forschungsgruppenleiter im Forschungsschwerpunkt Zellbiologie tätig ist, und der FU Berlin.

Prof. Heinemann arbeitet auf dem Gebiet der Kristallstrukturanalyse von Proteinen. Er verknüpft sie mit biochemischen Methoden, um die Wechselwirkungen zwischen Proteinen, den Bau- und Betriebsstoffen der Zelle, und Nukleinsäuren, die ihr genetisches Programm enthalten, zu untersuchen. Diese Wechselwirkungen zwischen Proteinen und Nukleinsäuren bilden die Grundlage vieler Steuermechanismen von Zellen. Weiter erforscht der Chemiker die Wirkungsweise von Enzymen, Proteinen, die Stoffwechselvorgänge beschleunigen. Genaue Kenntnis der Enzymstrukturen kann zur gezielten Entwicklung von Arzneimitteln eingesetzt werden. Prof. Heinemann untersucht zudem die Faltung von Proteinen, die die Funktion dieser Eiweißmoleküle im Organismus bestimmt.

 

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Robert-Rössle-Straße 10
13122 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
Fax:  +49 (0) 30 94 06 - 38 33